1 Arm 1 Bein 1 Rad

Behindertenradsport

Aktuelles Behindertenradsport Berichte & Downloads Sponsoren & Links Photos Über mich -> Email -> Facebook Home

Carbon & Carbon
gleich und gleich
gesellt sich gern

Übersicht Kategorien Behindertenradsport
Para-Cycling (neue Bezeichnung in UCI)

International wettkampfmäßig und als Sportart bei den Paralympics ausgeübt durch 4 Behindertengruppen: Amputierte, Blinde, Cerebralparetiker (CP) und Handbiker.
Diese 4 Gruppen werden meist nach Schwere der Behinderung in Untergruppen unterteilt, um fairere Leistungsbedingungen zu gewährleisten:

Amputierte (Männer/Frauen):

  • LC 1 – Behinderungen oder Amputation im Bereich der Hände und Arme, sowie leichtere Behinderungen an den Füßen und Beinen (z.B. mindestens Vorfußamputation, Sprunggelenksversteifung, Beinverkürzungen)
  • LC 2 – Unterschenkelamputierte mit Prothese (oder ähnlich einschränkende Behinderungen an den Beinen)
  • LC 3 – Oberschenkelamputierte ohne Prothese (oder ähnlich einschränkende Behinderungen an einem oder beiden Beinen)
  • LC 4 – Mehrfachbehinderungen an Armen und Beinen
    In Österreich werden die Fahrer der LC4 gemeinsam mit der LC3gewertet.

Blinde (Männer, Frauen/mixed):

    fahren auf einem Tandem mit einem Nichtbehinderten als Pilot (dieser darf in den letzten 3 Jahren nicht als Profi oder für ein Nationalteam gefahren sein)

Cerebralparetiker (Männer/Frauen):

  • CP 3 und 4: spastische Behinderungen die ein Fahren mit einem Straßenrennrad zulassen
  • CP 1 und 2: spastische Behinderungen die aus Stabilitäts- od. Gleichgewichtsgründen nur ein Fahren auf einem Dreirad (Rennrad mit 2 Hinterrädern) zulassen.
    In Österreich werden derzeit wegen zu geringer Starterzahl die CP-Fahrer in den LC-Klassen mitgewertet, zb: CP 4 mit LC2; CP3 mit LC3/4; CP 1und 2 mit LC3/4

Handbiker (Männer/Frauen):

  • HC A: schwere Lähmungen der Beine und des Rumpfes sowie nur eingeschränkte Funktion der Arme und Hände
  • HC B: Lähmungen der Beine und teilweise Lähmung des Rumpfes
  • HC C: Lähmungen oder Amputation an den Beinen mit voller Funktion der Rumpfmuskulatur

Wenn genügend weibliche Fahrer in einer Klasse am Start sind werden diese als eigene Klasse gewertet. Wenn nicht, starten sie gemeinsam mit den um eine Stufe schwerer Behinderten, zb. wird eine Armamputierte der LC1 mit den LC2-Männern gewertet.

Radumbauten für diverse Handicaps

Stützschale für Oberschenkel-Amputierte:

Stützschale für Oberschenkel-Amputierte:

Umbau für 1 Hand:

Umbau für Handprotese:

Mehr Bilder von Radumbauten für die verschiedenen Behinderungen unter Photos.

Bitte bei Bedarf auch bei mir anfragen per Email.

Es gibt für alles eine Lösung, auch wenn es nicht um Sport, sondern nur um die Möglichkeit der Benutzung des Rades zum Spazierenfahren oder Einkaufen geht.